Donnerstag, 6. Juli 2017

VDI nachrichten Teilstipendium 2017

Auch in diesem Jahr vergeben NIT und VDI nachrichten ein Teilstipendium in Höhe von 7.000 EUR für das englischsprachige MBA-Studium Technology Management am NIT Northern Institute of Technology Management. Leistungsstarken Ingenieure, die das Studium berufsbegleitend oder neben ihrer Promotion absolvieren möchten, können sich jetzt noch schnell für das Stipendium bewerben!  

Am NIT lernen hoch motivierte Ingenieure aus aller Welt gemeinsam General Management und Führungskompetenzen. Es wurde 1998 als privates An-Institut der Technischen Universität Hamburg (TUHH) gegründet, die auch den akademischen Abschluss vergibt. Von den jährlich über 300 Bewerbern um einen Studienplatz am NIT werden nur etwa 35 Studierende nach persönlichen Interviews ausgewählt. Der Anteil internationaler Teilnehmer liegt bei etwa 50 Prozent. Bislang haben sich hier Ingenieure aus über 60 Ländern zu Technologiemanagern weitergebildet und für eine internationale Laufbahn qualifiziert.

Das Thema unternehmerische Verantwortung zieht sich durch das ganze Studium am NIT. Die Studierenden können über das klassische Technology Management hinaus auch die Vertiefung Entrepreneurial Management wählen. Hier lernen sie projektbasiert, Innovationen zu entwickeln, zu bewerten und umzusetzen. Davon profitieren sowohl Gründer, die ein eigenes Start-up planen, als auch Ingenieure im Angestelltenverhältnis, die beispielsweise im Business Development eines Unternehmens tätig sind. Neben Englisch als Unterrichtssprache ist für alle eine weitere Fremdsprache verpflichtend. Die Seminare finden abends und am Wochenende statt sowie in zwei kompakten Spring Schools, für die Bildungsurlaub beantragt werden kann. So ermöglicht der Studienplan des NIT es Berufstätigen und Promovenden zu studieren, ohne ihre berufliche Karriere zu unterbrechen.

Voraussetzung für das berufsbegleitende MBA-Studium Technology Management am NIT sind neben einem ersten ingenieurwissenschaftlichen Studienabschluss (z.B. Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik o.ä.) und sehr guten Englischkenntnissen mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Auch herausragende Studienleistungen im Erststudium sowie persönliches Engagement und/oder besondere Verdienste um die Ingenieurwissenschaften (z.B. aktive Mitgliedschaft im VDI, Mentoring des Ingenieurnachwuchses o.ä.) oder die Gesellschaft im Allgemeinen sind die Vergabe des Stipendiums entscheidend.

Die Studiengebühren betragen regulär 22.000 Euro. Ingenieurinnen und Ingenieure, die sich um das VDI-nachrichten-Stipendium in Höhe von 7.000 Euro bewerben möchten, sollten in einem Motivationsschreiben ihre besondere Eignung begründen und bei einem persönlichen Interview das Auswahlkomitee von ihren Leistungen und sozialer Kompetenz überzeugen. Bewerbungen sollten schnellstmöglich beim NIT Admissions Office eingereicht werden! Das Studium am NIT startet jährlich im Oktober.


Zur Übersicht