Beratung
Thursday, 4. March 2021

NIT INNOVATION-STIPENDIUM GEHT AN CONSTANTIN WAGNER

Wir freuen uns, das NIT Innovation-Stipendium auch in diesem Jahr wieder an herausragende Studierende vergeben zu können. Ziel des mit 7.000 € dotierten Stipendiums ist es, Studierende mit einer innovativen Denkweise, einem hohen Maß an sozialer Verantwortung und besten akademischen Leistungen zu unterstützen.

Im aktuellen Jahr hat sich der Class 22-Student Constantin Wagner durchgesetzt und somit das Innovation-Stipendium erhalten. „Herzlichen Glückwunsch an Constantin Wagner zum Gewinn des NIT Innovation-Stipendiums. Mit seinem Hintergrund als Modellbauer für technische Lösungen und seiner Arbeit im Innovationsmanagement der tesa SE zeigt er nicht nur eine neugierige und innovative Denkweise, sondern geht auch mit seinem eigenen Startup für 3D-Drucklösungen in Richtung Unternehmertum. “, begründet NIT Admissions Manager Wolfgang Höll die Entscheidung.
 

Wir hatten Gelegenheit, mit Constantin über das Thema Innovation zu sprechen:

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des NIT Innovation-Stipendiums 2020. Beschreib´ doch mal deinen (beruflichen) Bezug zum Thema Innovation…

Danke. Ich möchte mich hier auch nochmal ganz herzlich für die großzügige Förderung bedanken. Ich komme ursprünglich aus dem künstlerischen Bereich und habe nach dem Abitur ein „Diploma in Arts and Design“ abgeschlossen. Meinen Bachelor habe ich dann in „Modelmaking“ gemacht. Dabei habe ich mich auf „rapid prototyping“ und Produktdesign spezialisiert. Mir war schon immer wichtig, Produkte zu verstehen und zu verbessern, um Probleme für und mit Menschen zu lösen. Mein direkter Bezug zu Innovation kommt dabei z.B. durch den Gebrauch von Technologien wie 3D Druck – was den Problemlösungsprozess beschleunigt.

Was denkst du, in welchen Branchen sind in den nächsten 10 Jahren die größten Innovationen zu erwarten?

Sehr interessante Frage… Ich würde das Ganze vielleicht gar nicht auf einzelne Branchen beziehen. Momentan ändert sich bei vielen die Sichtweise auf verschiedenste Dinge in Bezug auf deren Nachhaltigkeit. Anders gesagt: Menschen mit verschiedensten Talenten beginnen plötzlich Probleme zu erkennen und aktiv darüber nachzudenken – eventuell sogar zu lösen.  Für mich klingen deshalb Ansätze wie „Upcycling“ sehr viel versprechend.

Vielen Dank Constantin, für deinen kleinen Einblick zum Thema Innovation und alles Gute für deinen beruflichen und privaten Lebensweg!
 

Jetzt für das NIT Innovation-Stipendium bewerben

Jedes Jahr vergibt das NIT das Innovation-Stipendium an besonders begabte Studierende, die sich für das Masterstudium am NIT bewerben. Interessierte Berwerber_innen für das Stipendium sollten die Auswahlkommission überzeugen, indem sie ihre Eignung im "Statement of Purpose" im Rahmen der Bewerbung für den Masterstudiengang beschreiben.

Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess hier

Details zu unseren Stipendienprogrammen hier

 



Zur Übersicht