Freitag, 20. Oktober 2017

NIT-Studenten erhalten VDI-Stipendium

Ivana Bradaric und Moses Kolade Ogun erhalten für ihre außergewöhnlichen Leistungen und ihr Engagement das VDI-nachrichten-Stipendium. Im Rahmen des Stipendiums waren 7.000 Euro ausgelobt.

Auch in diesem Jahr vergeben NIT und VDI nachrichten ein Teilstipendium in Höhe von 7.000 Euro für das englischsprachige MBA-Studium Technology Management am NIT Northern Institute of Technology Management. Es unterstützt leistungsstarke Ingenieure und Ingenieurinnen, die das Studium berufsbegleitend oder neben ihrer Promotion absolvieren. Ziel des Stipendiums ist es, sehr gute akademische Leistungen sowie herausragendes Engagement um den Ingenieursberuf zu belohnen.

Aufgrund der vielen exzellenten Bewerbungen, hat sich das NIT-Auswahlkomitee in diesem Jahr für die Ernennung von zwei Gewinnern entschieden. Als erster Preisträger konnte der in Nigeria geborene Moses Kolade Ogun von sich überzeugen. Moses forscht unter anderem zur nachhaltigen Ressourcennutzung beim Altpapierrecycling. Außerdem engagiert er sich für den Austausch zwischen seiner Heimat Nigeria und Deutschland. Als Präsident der Organisation „Nigerianische Gelehrte in Deutschland e.V.“  versucht Moses nigerianische Ingenieure in Deutschland zu vernetzen, um Informations- und Wissensaustausch zu fördern. Des Weiteren vertritt er als Gründungsmitglied und Präsident der „Afrikanischen Studierenden Organisation in Hamburg e.V.“ andere Studenten. Für seine Leistungen erhält Moses ein Stipendium von 4.000 Euro.

Zweitplatzierte wurde die gebürtige Kroatin Ivana Bradaric. Bereits im letzten Jahr besuchte Ivana mehrere Kurse am NIT als Gasthörerin, weil sie ihre bisherige Ausbildung um Managementkompetenzen erweitern wollte. Ivana überzeugte die Jury durch ihre schnelle Integration in die NIT-Gemeinschaft und hervorragenden Deutschkenntnisse. Aber auch beruflich kann die 32-Jährige beeindruckende Leistungen vorweisen. Mit 5 Jahren Berufserfahrung als Tragwerksplanerin, ist Ivana als Projektleiterin in einem Ingenieurbüro für Bauwesen, für die Entwicklung der Projekte im Hochbau als auch für die Koordination ihres Teams zuständig. Ivanas Engagement wird mit einem Stipendium in Höhe von 3.000 Euro honoriert.  

 

Technology Management berufsbegleitend studieren

Am NIT lernen hoch motivierte Ingenieure und Ingenieurinnen aus aller Welt Management- und Führungskompetenzen. Voraussetzung für das berufsbegleitende MBA-Studium Technology Management sind neben einem ersten ingenieurwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichem Studienabschluss (z. B. Bauingenieurwesen, Maschinenbau,  Informatik o.ä.) und sehr guten Englischkenntnissen mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Weitere Informationen zum MBA-Studium Technology Management


Zur Übersicht