Beratung
Thursday, 21. January 2021

NIT STUDIERENDE MIT LIEBICH AWARD AUSGEZEICHNET

Traditionell ehrt das NIT beim Adventstreffen herausragende Studierende mit dem Liebich Award. Ende des letzten Jahres durften sich drei Studierende freuen und haben - diesmal im Rahmen eines virtuellen Advent Meetings - ihre Auszeichnung entgegengenommen. Sie wurden für ihre besonderen akademischen Leistungen sowie ihr soziales Engagement für die Gemeinschaft von der Dr. Dieter und Renate Liebich-Stiftung mit einem Geldpreis belohnt. Für die Entscheidung, welche Studierende den Preis durch ihr Engagement besonders verdient haben, sind die Stimmen ihrer Mitstudierenden entscheidend. In diesem Jahr konnte sich Milena Rösch den ersten Platz mit den meisten Nominierungen sichern, dicht gefolgt von Ibraheem Mohamed und Raghuram Satish auf den zweiten Plätzen.
 

Immer engagiert für die commuNITy

Die erste Gewinnerin überzeugte die Jury durch ihr vielseitiges Engagement: "Neben ihrem fantastischen GPA von 1,4 im ersten akademischen Jahr am NIT zeigt Milena großes Engagement, indem sie ihren Mitschülern beim Erlernen der deutschen Sprache hilft und sie in die deutsche Kultur und die Gewohnheiten einführt. Darüber hinaus engagiert sie sich in sozialen und ehrenamtlichen Projekten", so Lydia Buchholz vom NIT über die Entscheidung.

Milena bedankte sich für die Auszeichnung: „Ich möchte mich ganz herzlich bei Dr. Dieter und Renate Liebich für die Auszeichnung bedanken. Ich engagiere mich schon seit Jahren ehrenamtlich, aber es war sehr berührend zu erfahren, dass auch meine internationalen Freunde es mir hoch anrechnen, dass ich ihnen beim Einleben und Erlernen der deutschen Sprache geholfen habe. Ich freue mich auf das zweite und letzte Jahr meines Studiums und bin überzeugt, dass wir als Class das Beste aus der aktuellen Situation machen werden - um unser Studium erfolgreich abzuschließen und weiterhin starke Bindungen untereinander aufzubauen.“

Der zweite Preis ging an Ibraheem Mohamed, der für seine Unterstützung der NIT-Gemeinschaft ausgezeichnet wurde. Seine Klassenkameraden beschrieben ihn als einen "ehrlichen, engagierten und gutherzigen Menschen, der jedem mit einer offenen Einstellung begegnet."
"Der Liebich Award belohnt nicht nur die akademische Leistung, sondern es kommt auch auf das soziale Engagement der Bewerber an, was mich motiviert hat, mich zu bewerben, nachdem ich eine Nominierung von meinem Klassenkameraden erhalten habe. Ich danke der Stiftung für ihre Ermutigung und für den Preis. Dies ist sehr wichtig, um die familiäre Kultur zu unterstützen, die am NIT immer präsent ist", sprach Ibraheem der Community seinen Dank aus.

Ein weiterer zweiter Preis ging an Raghuram Satish. Seine Mitstudierenden schätzen ihn als "sehr proaktiven und energischen Menschen, der die Anliegen seiner Klasse ernst nimmt und immer hilfsbereit zur Seite steht." Raghuram freute sich über die Anerkennung und bedankte sich bei seiner Klasse: "Der Hauptgrund, warum ich mich beworben habe, war, dass ich das Gefühl hatte, dass ich als Klassensprecher einen wichtigen Job gemacht habe und meine Mitschüler unterstützt habe, wann immer ich konnte, und ich hoffe, dass ich weiterhin viel zur NIT-Community beitragen kann. Um ehrlich zu sein, hätte ich nie damit gerechnet, als ich Indien in Richtung Deutschland verließ, und ich bin überwältigt von der Reaktion meiner Klassenkameraden."

Wir gratulieren den Gewinner_innen ganz herzlich zum Liebich Award 2020 und danken ihnen vielmals für ihr großes Engagement und ihren Einsatz für die commuNITy. Ein herzlicher Dank geht auch an die Dr. Dieter und Renate Liebich-Stiftung, die das NIT als langjähriger Partner unterstützen und das Preisgeld für den Liebich Award zur Verfügung stellen.



Zur Übersicht