Donnerstag, 7. November 2019

PATENFAMILIEN GESUCHT

Im Oktober haben 30 Studierende ihr Studium am NIT Northern Institute of Technology Management aufgenommen. Viele von ihnen haben dafür ihre Heimat und Familie verlassen. Um ihnen einen guten Start zu ermöglichen und die deutsche Kultur besser kennen zu lernen, sucht das NIT interessierte Hamburger_innen, die Lust darauf haben, den jungen Menschen die deutsche Kultur und unsere Gepflogenheiten näher zu bringen.

Besonders in der Weihnachts- und Winterzeit sehnen sich viele Studierende nach einer Familie, die Ihnen die hiesigen Traditionen und Kultur zeigt. Dafür möchte das NIT jedem Einzelnen eine Patin, einen Paten oder sogar eine ganze Patenfamilie zur Seite stellen.

Dank der Patenschaften bauen die Studierenden eine stärkere Bindung zu Deutschland auf und fühlen sich eher „zu Hause“. Die Paten und die jeweiligen Studierenden treffen sich regelmäßig, um Freizeitaktivitäten nachzugehen, an denen beide Spaß haben. Das kann gemeinsames Essen sein oder auch Hobbys wie Segeln, Theaterbesuche oder Spieleabende. Die Idee ist, die Studierenden am familiären Alltag teilhaben zu lassen und ihnen so Einblicke in das Leben in Deutschland zu geben. An gemeinsame Erlebnisse wie Adventstee, Weihnachtsmarktbesuche oder Osterkonzerte erinnern sich die Studierenden nach ihrer Zeit in Deutschland gern zurück. Viele NIT-Studierende und ihre Paten halten auch Jahre nach dem Abschluss des Studiums Kontakt und pflegen tiefe Freundschaften. 

Interessent_innen an einer Patenschaft können sich an Ines Kulka telefonisch unter 040 42878 4287 oder per E-Mail an ines.kulka@bitte nicht bespammennithh.de wenden.


Zur Übersicht