WORKSHOPS & VORTRÄGE: NEUE TECHNOLOGIEN

Nur wer weiß, welche Technologien aktuell und in Zukunft relevant sind, kann diese bewerten und für das eigene Unternehmen nutzen. Führungskräfte, die Trends kennen und für Veränderungen offen sind, können neue Ideen und Anwendungsmöglichkeiten entwickeln.

VON BLOCKCHAIN ÜBER DAS INTERNET DER DINGE BIS HIN ZUM 3D-DRUCK

Beim NIT lernen Sie in zahlreichen Workshops und Vorträgen Technologietrends kennen. Zusammen mit unseren renommierten Trainern und Dozenten, prüfen Sie deren Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die Welt der Technik und erfahren, was sich hinter Schlagworten wie Blockchain und Internet of Things (IoT) versteckt.

Aktuelle Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis lassen Sie moderne Produktionsprozesse verstehen und in Modellversuchen ausprobieren! Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten der Fertigung 3-D-Druck eröffnet und vor allem wie Sie all die Veränderungen sinnvoll in Ihre Geschäftsprozesse integrieren können.


WORKSHOPS: NEUE TECHNOLOGIEN

BLOCKCHAINS - WIE DAS INTERNET OF TRUST UNSERE WIRTSCHAFT VERÄNDERT

Dr. Johannes Hinckeldeyn
Technische Universität Hamburg, Institut für Technische Logistik

2 Std. Einführungsworkshop • auf Anfrage Kennenlernpreis: 99 €

Der Bitcoin hat als digitale Währung in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit erzeugt. Die dahinter liegende Technologie – die sogenannte Blockchain – kann jedoch nicht nur als dezentrales Zahlungsmittel eingesetzt werden. Vielmehr ermöglicht die Blockchain den abgesicherten Austausch von Werten und das unveränderbare Speichern von Daten. Die Anwendungsfälle für Unternehmen erstrecken sich dabei von der Supply Chain über die Zahlungsabwicklung bis zum Datenarchiv.

Lernen Sie die Blockchain kennen

Erhalten Sie einen detaillierten Einblick, der Ihnen eine Einschätzung von Stärken und Schwächen dieser Technologie ermöglicht. Interessierten Teilnehmern wird ein Schema an die Hand gegeben, um die Anwendbarkeit von Blockchain-Technologie im eigenen Unternehmen bewerten zu können. Anhand von Projektbeispielen werden vorhandene Ideen und Use Cases praktisch demonstriert und erfahrbar gemacht.

Inhalte

  • Grundlagen von Blockchain und Distributed Ledger Technologie
  • Blockchain Arten und Plattformen
  • Auswahl und Bewertung von Anwendungsfällen
  • Projektbeispiele und praktischer Erfahrungsaustausch

Workshop auf Deutsch

3D Druck bei einer Weiterbildung in Hamburg am NIT

ADDITIVE FERTIGUNG - 3D-DRUCK

Jochen Loock
M.Sc. Leiter der Additive Academy am Fraunhofer IAPT

1-Tagesworkshop für max. 10 Personen - Termin auf Anfrage

3D-Druck - Ungeahnte Möglichkeiten

Die 3D-Drucktechnologie ist heute nicht mehr wegzudenken aus der Industrie. Ihre rasante Entwicklung hat faszinierende Möglichkeiten für zahllose Bereiche wie Medizintechnik, Luftfahrt, Automobilbranche und Maschinenbau eröffnet.

Aber für viele Unternehmen ist diese Technologie noch Zukunftsmusik, weil das Verständnis für die Möglichkeiten fehlt.

Was kann 3D-Druck für Sie tun?!

Ziele des Management Trainings sind Business Cases der Additiven Fertigung herauszuarbeiten und für Herausforderungen im Technologiemanagement zu sensibilisieren. Durch die fundierte Einschätzung unserer Experten werden aktuelle Handlungsfelder, Anwendungs-möglichkeiten, sowie zukünftige Entwicklung aufgezeigt und bewertet.

Inhalte

Einführung in Additive Fertigungs-technologien und Markttrends (Metall)
Benchmark Additiver Fertigungstechnologien, Anlagenhersteller und Trends (Metall)
Auswirkungen auf die Supply Chain und Geschäftsmodelle
Kostentreiber, Kostenentwicklung und Einführung in Business Case Development

Schulungsort

Fraunhofer IAPT
Am Schleusengraben 14
21029 Hamburg-Bergedorf

Zielgruppe

Führungskräfte, Entscheidungsträger im Bereich der Additiven Fertigung

Methodik

Vor-Ort-Demonstration der Digitalen Prozesskette und Anlagentechnik
Best Practice Anwendungen und Geschäftsmodelle
Business Cases

Abschluss: Teilnahmezertifikat des NIT und des Fraunhofer IAPT

IT’S NOT MAGIC, JUST SCIENCE - AI / KI = DATA DRIVEN STRATEGY

Benjamin Ferreau
Wirtschaftsingenieur, Dozent, Digital Experte & Entrepreneur

2-Tagesworkshop • deutschsprachig • auf Anfrage

Der Begriff AI oder KI ist allgegenwärtig und gilt durch dessen disruptive Auswirkung auf so gut wie alle Industrien als die nächste industrielle Revolution. Künstliche Intelligenz ist der Dachbegriff für Maschinen und Programme, die ähnlich wie der Mensch durch die Auswertung von gewaltigen Datenmengen, selbstständig lernen, urteilen und Probleme lösen können.  Bei  richtiger Anwendung lassen sich so extrem hohe Automatisierungspotenziale und die damit verbundenen Kosteneinsparungen realisieren.

AI / KI in der Unternehmerischen Praxis (Schwerpunkt: Marketing)

Werden Sie sprachfähig und verschaffen Sie sich mit diesem Einführungsworkshop einen umfassenden Überblick über das Themengebiet AI / KI. Jedoch geht der Workshop noch einen Schritt weiter, gibt nicht nur einen allgemeinen Einblick, sondern zeigt bereits explizite Einsatzmöglichkeiten dieser Technologie in der Unternehmerischen Praxis mit Schwerpunkt Marketing & Sales. Lernen Sie, welche Fähigkeiten in der Zukunft gefragt sind, damit Sie Ihre Vorhaben und Projekt erfolgreich steuern können

Inhalte:

  • Grundlagen der Künstlichen Intelligenz (AI / KI)
  • Der Einsatz von AI / KI in der Unternehmerischen Praxis
  • Integration der Technologie in die Organisationsstruktur   
  • Konkrete Beispiele des Einsatzes von AI / KI in der Praxis

Zielgruppe:

Geschäftsführer, Führungskräfte, Projektleiter /-Gruppen, Teamleiter, Interessierte

Methodik:

Dialogvorträge, Diskussionen, Fallstudien

Der Workshop wird mit einem Teilnahmezertifikat des NIT abgeschlossen.


VORTRÄGE: NEUE TECHNOLOGIEN

Um Ihrer Fachtagung den besonderen Auftakt zu geben, finden Sie bei uns hervorragende Redner mit Expertise auf dem Gebiet von Zukunftstrends und neuen Technologien. Auch zu weiteren Themen stellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot zusammen. Sprechen Sie uns an!

BLOCKCHAIN - EINE MANIPULATIONSSICHERE TECHNOLOGIE FÜR DAS INTERNET OF VALUE

Dr. Johannes Hinckeldeyn
Technische Universität Hamburg, Institut für Technische Logistik

Die Kryptowährung Bitcoin war der Startschuss für den Himmelsflug der Blockchain Technologie. Mit dieser neuen Währung ohne zentrale Kontrolle sind anonyme Transaktionen ohne Bankkonto und zu geringen Kosten möglich.

Einfach wie eine E-Mail lässt sich Geld weltweit versenden. Geschützt durch Kryptografie und Verschlüsselung ist Manipulation unmöglich und die Identität des Benutzers geschützt.

Doch die Anwendungsfälle für die Blockchain Technologie gehen weit über Kryptowährungen hinaus. Mit sogenannten Smart Contracts können Verträge und geschäftliche Vereinbarungen automatisiert über die Blockchain abgewickelt werden. So können beispielsweise Transparenz in der Supply Chain von Nahrungsmitteln hergestellt oder Bürokratiekosten bei der Zollabwicklung abgebaut werden.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Der Vortrag gibt einen Einblick in die Grundlagen und Anwendungsfälle der Blockchain Technologie. Dabei wird nicht nur Bitcoin als ein Beispiel vorgestellt sondern auch Smart Contracts, decentralized Apps und die Blockchain Netzwerke Ethereum und Hyperledger. Dazu werden erfolgreiche Beispiele und Konzepte präsentiert, aber auch Fehlschläge und Schwächen der Blockchain angesprochen. Der Vortrag schließt mit einem Ausblick auf die künftig Entwicklungen und Herausforderungen für die Blockchain.


MODULE AUS UNSEREM CURRICULUM

Wissenschaftliche Daten und maschinelles Lernen für Manager

In diesem Modul erlernen die Studierenden, große Datenmengen mithilfe verschiedener Techniken online zu beschaffen, zu bereinigen und zu transformieren. Ziel ist es, die bezogenen Daten zielorientiert zu explorieren, zu visualisieren und diese durch moderne Verfahren des maschinellen Lernens zu modellieren.

Inhalte

  • Grundlegende Arbeitsabläufe in der Datenwissenschaft
  • Programmiergrundlagen: Funktionen, Schleifen, Datenzugriff, Scraping und Import
  • Datentransformation mit dplyr und data.table
  • Umgang mit Textdaten
  • Explorative Datenanalyse
  • Datenvisualisierung mit ggplot2
  • Überblick über die Datenmodellierung
  • Eigenständiges maschinelles Lernen
  • Begleitetes maschinelles Lernen
  • Deep Learning
  • Datenkommunikation: Markdown, Shiny Dashboards

Lernziele

Nach Abschluss dieses Moduls sind die Studierenden in der Lage:

  • große Datenmengen über APIs oder durch Webscraping aus dem Internet zu beschaffen
  • Daten zu bereinigen und zu transformieren
  • Daten zielorientiert zu explorieren und zu visualisieren
  • Daten durch moderne Verfahren des maschinellen Lernens zu modellieren im Hinblick auf Klassifikationen und prädiktive Vorhersagen
  • Daten und Resultate in Form von Produkten und Applikationen zu kommunizieren    

Digitale Lieferkette

In dem Modul "Digitale Wertschöpfungskette" befassen sich die Studierenden mit den Auswirkungen von disruptiven Technologien, wie der Blockchain-Technologie oder dem Internet der Dinge. Zudem bewerten sie deren Einfluss auf die Logistikbranche und das Management von globalen Lieferketten in einer digitalen Welt. Es werden Strategien zur Reduzierung von Umweltauswirkungen in der Logistik aufgezeigt und weiterentwickelt.

Inhalte

Einführung in die Logistik, die Supply Chain und das Supply Chain Management:

  • Entwicklung einer kundenorientierten Supply-Chain-Strategie 
  • Physikalische Netzplanung und Logistikkostenoptimierung
  • Globale Beschaffungsstrategien und strategische Lieferantenauswahl

Die Auswirkungen von disruptiven Technologien:

  • Verständnis der Risiken und Chancen für die Logistikbranche und globale Lieferketten
  • Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen (ML)
  • Blockchain-Technologie und die Transformation des Welthandels
  • Cloud-basiertes Computing, Big Data und Big Data Analytics
  • Das physische Internet (PI) und das Internet der Dinge (IoT)
  • Management neuer Lieferkettenrisiken und Schaffung belastbarer Lieferketten in einer digitalen Welt

Der ökologische Imperativ:

  • Strategien zur Reduzierung der Umweltauswirkungen der Logistik
  • Rückwärtslogistik
  • Omni-Channel-Einzelhandel und Auswirkungen auf die Logistik
  • Intelligente Produkte, intelligente Städte und städtische Logistik
  • Logistik und Supply Chain Management in einer Kreislaufwirtschaft

Lernziele

  • Verstehen, wie Unternehmen ihre Logistik- und Supply-Chain-Strategie für Wettbewerbsvorteile formulieren
  • verstehen, wie Organisationen globale Beschaffungs- und Lieferantenauswahlstrategien entwickeln;
  • Kritisch beurteilen können, wie sich verschiedene störende Technologien auf den Logistik- und Supply-Chain-Sektor auswirken bzw. auswirken können
  • Entwicklung eines Verständnisses der Risiken und Verwundbarkeit der Lieferkette in einer vernetzten digitalen Welt
  • Die neuesten Fortschritte in der nachhaltigen Logistik und die Auswirkungen der Logistik auf die Umwelt kritisch beschreiben können
  • Das Konzept des physischen Internets und die Möglichkeiten, die es für Transport und Logistik bietet, verstehen
  • Die Rolle von Logistik und Supply Chain Management in der digitalen Kreislaufwirtschaft zu würdigen

NICHT DAS RICHTIGE ANGEBOT FÜR SIE DABEI?

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot an Workshops oder Vorträgen zusammen. Sprechen Sie uns gerne an!

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

NIT TERMINE: WEITERBILDUNG

SUSANNE BANNUSCHER-HANSEN

Manager of Programs & Student Affairs
s.bannuscher@bitte nicht bespammennithh.de
+49 40 42878 3569

20. Mär

8. HAMBURGER WIRTSCHAFTSDIALOG DES NIT

Diskutieren Sie mit beim Hamburger Wirtschaftsdialog des NIT am 20. März 2019. Thema: Culture eats strategy for breakfast!

9. Apr
BERUFSTÄTIGE

WORKSHOP: DESIGN THINKING

Wie funktioniert Design Thinking und wie kann diese innovative Methode in Ihrem Unternehmen angewendet werden? Lernen Sie um die Ecke zu denken.

12. Apr
BERUFSTÄTIGE

WORKSHOP: DIGITALISIERUNG – EIN TAG_TAG EINS

Dieser Workshops hilt Ihnen zum Thema Digitalisierung sprachfähig zu werden. Ist Ihr Unternehmen bereit für den digitalen Wandel? Jetzt herausfinden

Alle Termine anzeigen