VERÄNDERUNG GEFÄLLIG? WIR BEGLEITEN SIE UND IHR TEAM

Ihr Unternehmen braucht Veränderung, Sie möchten Prozesse optimieren oder neue Technologien implementieren? Wir machen Sie und Ihr Team fit für aktuelle und künftige Herausforderungen.
Am NIT Northern Institute of Technology Management finden Sie individuelle Schulungs- und Weiterbildungsprogramme. Ihr Bedarf steht für uns im Fokus. Wir entwickeln für Sie ein maßgeschneidertes Weiterbildungsangebot für Ihr Unternehmen.

20 JAHRE ERFAHRUNG IM TECHNOLOGIEMANAGEMENT

Bereits seit 20 Jahren bieten wir erfolgreich unsere General-Management-Ausbildung speziell für Ingenieur_innen an.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Studienbetrieb verfügen wir über ein exzellentes internationales Netzwerk aus Professor_innen und Praktikern, aus dem wir für Sie passende Trainer_innen auswählen.

Workshop: Weiterbildung in der Digitalisierung an der NIT

UNTERNEHMENSPROGRAMME @NIT: INDIVIDUELL & INNOVATIV

Die NIT Unternehmensprogramme reichen von mehrtägigen Intensiv-Workshops über Summer Schools bis hin zu mehrmonatigen Management-Trainings für Führungskräfte und High Potentials.

Alternativ bieten wir diverse Formate Inhouse in Ihrem Unternehmen, in unserem Design Thinking Space am NIT in Hamburg oder in weiteren Räumlichkeiten an.


Kooperation von NIT & Nordmetall

ZUKUNFT GESTALTEN: QUALIFIZIERUNG 'DIGITALE STRATEGIE'

Die Digitalisierung erfasst ausnahmslos alle Bereiche der Gesellschaft. Für Unternehmen bedeutet das: Sie müssen sich auf grundlegende Veränderungen ihrer Arbeitsprozesse einstellen. Die neue Qualifizierungsreihe der Verbände Nordmetall und AGV Nord unter dem Titel "Modulqualifizierung Digitale Strategie" begleitet Betriebe über mehrere Wochen hinweg bei der Gestaltung des Strukturwandels.

Das Besondere: An der Qualifikation nehmen mehrere Mitarbeiter_innen aus drei verschiedenen Unternehmen teil. So kommen interdisziplinäre Teams zusammen, die in vier Modulen in interaktiven Workshops lernen, wie sie den Wandel in ihrem Unternehmen aktiv begleiten und gestalten können.

Die Workshops finden rundum bei den beteiligten Unternehmen statt und bieten damit zudem einen Einblick in die jeweiligen Arbeitsumfelder. In den Praxisphasen zwischen den einzelnen Modulen wird an den Innovationsideen in den einzelnen Unternehmen weitergearbeitet.

NIT sensibilisiert für „Führung in Change-Prozessen“

Das Northern Institute of Technology Management steuert mit den Modulen 'Business Model Innovation' und 'Arbeit 4.0 - Unternehmenskultur und Einleitung des Wandels' einen wichtigen Part zur innovativen Weiterbildungsreihe bei. Dr. Christoph Ihl, Professor für Unternehmertum an der Technischen Universität Hamburg, vermittelt eine moderne Methode zur Entwicklung von neuen digitalen Geschäftsmodellen.

Der Dipl. Psychologe und Prozessbegleiter Tobias Möller-Hahlbrock weiß, warum das Thema Führung im aktuellen Wandel so entscheidend ist. Für das NIT begleitet er die teilnehmenden Mitarbeiter_innen in dem Modul "Arbeit 4.0" und sensibilisiert dabei auch für Stolpersteine, die es in der Kommunikation zu beachten gilt. 

"Je unsicherer und unklarer das Arbeitsumfeld wird - umso mehr brauchen Menschen Orientierung, flexible Strukturen und Unterstützung in der Selbstorganisation, das sind Aufgaben der Führungskräfte 4.0."

„Wir freuen uns, bei diesem Erfolgsformat dabei zu sein, das in diesem Jahr schon in die dritte Runde startet. Besonders toll ist der interdisziplinäre Charakter der Fortbildung.

Dadurch können sich nicht nur unterschiedliche Abteilungen eines Unternehmens austauschen, sondern die Mitarbeiter verschiedener Unternehmen neue Netzwerke knüpfen.“, beschreibt Verena Fritzsche, CEO des NIT, das außergewöhnliche Konzept der „Modulqualifizierung Digitale Strategie“.

Eine zukunftsweisende Kooperation starker Partner

Die Modulqualifizierung wurde von NIT und dem Bildungswerk der Wirtschaft e.V. für die Arbeitgeberverbände Nordmetall und AGV Nord entwickelt, um die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie bei der Gestaltung des digitalen Strukturwandels zu unterstützen. Die Teilnehmenden erwerben umfangreiche strategische Kompetenzen, werden Teil eines nachhaltigen Corporate Learning Prozesses und bauen Netzwerke bzw. Kooperationen auf.

Konkret geht es darum:

  • die Dimensionen des digitalen Strukturwandels und ihre wechselseitigen Einflüsse erkennen und beherrschen zu lernen

  • unterschiedliche Perspektiven des Strukturwandels durch einen intensiven Austausch in unternehmens- und hierarchieübergreifenden Lerngruppen erlebbar zu machen

  • und im Anschluss an die Modulqualifizierung in Kontakt zu bleiben und gemeinsam Veränderungen in einem starken Netzwerk voranzutreiben.

Bereits an der Qualifizierung teilgenommen haben die Unternehmen: Raytheon Anschütz aus Kiel, Mankenberg aus Lübeck, Liebherr-MCCtec aus Rostock. Für die weiteren Durchgänge in den kommenden Jahren gibt es bereits zahlreiche interessierte Unternehmen aus dem norddeutschen Raum.

"Das Umdenken ist das große Problem. Diese strukturellen Veränderungen sind ja eigentlich der Knackpunkt und das wird in diesen Schulungsmodulen vermittelt."

Axel Weidner, Geschäftsführer der Mankenberg GmbH

Sehen auch Sie sich mit den Herausforderungen des digitalen Wandels konfrontiert?

Möchten Sie sich mit anderen Unternehmen der Branche austauschen? Sprechen Sie uns gerne an.


NIT MEETS tesa SE: ERFOLGREICHES MANAGEMENT ENTWICKLUNGSPROGRAMM

Gemeinsam mit tesa, dem weltweiten Hersteller selbstklebender Systemlösungen, hat das NIT ein maßgeschneidertes Weiterbildungsprogramm für Mitarbeiter_innen auf Senior-Management-Ebene entwickelt.

Ziel des Programms ist es, zum einen Fachwissen der Manager_innen je Fachgebiet zu vertiefen, aber vor allem aus einer Geschäftsführungsperspektive die Unternehmensstrategie im Zusammenhang zu verstehen, zu hinterfragen und die strategische Weiterentwicklung von tesa zu diskutieren.

 

PROGRAMM-DESIGN

Standorte des Corporate Pragramms

ZUSAMMENARBEIT VON tesa SE UND NIT

Graphik der Zusammenarbeit von der tesa SE mit dem NIT

Das Management Development Program besteht aus sechs Modulen. Jeweils ein Mitglied der tesa-Geschäftsleitung und ein_e Professor_in aus dem Fachgebiet führen die Module durch. Die Professor_innen kommen von verschiedenen Universitäten und Business Schools aus dem weltweiten Netzwerk des NIT.
Das Programm wird an drei tesa-Standorten (Hamburg, Lissabon, Shanghai) durchgeführt. Es behandelt die Themen Strategy, Human Resources, B2B, Supply Network, B2C, Financial Management. Die Teilnehmergruppe ist global zusammengestellt und spiegelt einen Mix aus allen Fachdisziplinen wider. Vornehmlich Manager_innen in Schlüsselpositionen nehmen an diesem Programm teil. Die Gruppengröße liegt bei etwa 15 Teilnehmer_innen.

Das NIT übernimmt in diesem Programm eine wichtige Steuerungs- und Koordinierungsaufgabe, vor allem gegenüber den eingesetzten Professor_innen. Im Rahmen der inhaltlichen Entwicklung des Programms bringen die NIT-Vertreter_innen ihr umfangreiches Wissen in der Weiterbildung mit ein.

Für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Programms trägt das NIT mit erprobten Evaluationsformen bei. Die Zusammenarbeit wird praktisch im Programmteam deutlich, das gemeinsam von tesa und dem NIT gebildet wird. Dieses Team trifft sich regelmäßig und bespricht alle programmrelevanten Aspekte: Von operativen Details der Organisation bis hin zu grundsätzlichen Fragestellungen, die in einem Modul behandelt werden sollen.

STIMMEN DER VERANTWORTLICHEN

Thomas Fuchs (damaliger Geschäftsleiter Human Resources) zum Hintergrund des Programms:

"Die Aufgabe war, für Senior Manager des Unternehmens ein Programm zu erstellen, das den Managern den Stand des externen Wissens an internationalen Business Schools vermittelt und mit der Business-Situation im Unternehmen verbindet. Es soll ermöglichen, sich mit der Unternehmensstrategie auseinanderzusetzen und befähigen, an der Weiterentwicklung mitzuarbeiten sowie eigene Strategien zu entwickeln und zu implementieren.

Wichtig ist uns, dass der Blick dabei nicht auf das Unternehmen beschränkt bleibt, sondern geöffnet wird für die Umwelt: die globale Wirtschaft mit ihrem ständigen Wandel, die sich verändernden Märkte und das konkurrierende Umfeld. Da es sich um ein Managementprogramm handelt, möchten wir, dass unseren Mitarbeitern Wissen aus den wesentlichen Fachbereichen des Unternehmens vermittelt wird.

Wir haben uns für das NIT entschieden, weil es für uns ein Programm zusammengestellt hat, das sich genau an unserem Bedarf orientiert. Das NIT hat für uns eine internationale Gruppe von Professoren zusammengestellt, die eng mit unserer Geschäftsleitung an der Gestaltung der einzelnen Module zusammenarbeitet. Wir wollten ein Programm, das nicht dem klassischen Standard entspricht – und das haben wir bekommen. Das NIT hat stets offen, kreativ und flexibel agiert."

Bild von Matthias Meyer aus dem Jahre 2012

Prof. Matthias Meyer, über den Erfolg des Programms:

"Ein wichtiger Faktor für das Gelingen unseres Programms ist der enge Austausch und die unterschiedlichen Perspektiven, die von tesa, dem NIT und mir als akademischen Koordinator ins Projekt eingebracht werden. So profitiert das Programm und damit der Kunde von viel Erfahrung und Sachkenntnis, was das Design, die Auswahl geeigneter Professoren und die Weiterentwicklung des Programms betrifft."


WAS WOLLEN SIE VERÄNDERN? LASSEN SIE UNS JETZT GEMEINSAM STARTEN!

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Programm für Ihr Unternehmen. Sprechen Sie uns gerne an!

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

NIT TERMINE: WEITERBILDUNG

SUSANNE BANNUSCHER-HANSEN

Manager Lifelong Learning
s.bannuscher@bitte nicht bespammennithh.de
+49 40 42878 3569

27. Okt - 19. Dez
BERUFSTÄTIGE, ALUMNI

SEMINAR: SHAPING THE DIGITAL WORLD 2019

In dem Kurs „Shaping the Digital World“ werden Chancen aufgezeigt, die die Digitalisierung Unternehmen bieten kann. Kick-off-Workshop: 27.10.2019

5. Nov

HAMBURGER WIRTSCHAFTSDIALOG: MACHINE LEARNING

Was können Algorithmen für Ihr Unternehmen tun? Diskutieren Sie mit beim Hamburger Wirtschaftsdialog des NIT am 5. November 2019.

28. Nov
BERUFSTÄTIGE, FÜHRUNGSKRÄFTE, ALUMNI, STUDIERENDE

NIT @ KÖRBER-FORUM: NEUE INGENIEURE BRAUCHT DAS LAND

Studierende und Hochschulspitzen diskutieren wie das Ingenieurstudium von Morgen aussehen sollte. Eine Kooperation von NIT & Körber Forum

Alle Termine anzeigen